Pà Schbaltn - Albergo Diffuso Sauris

Pa Schbaltn

Pa  Schbaltn  befindet sich im historischen Kern von Sauris di Sotto. Ein altes Steinhaus das nach dem klassischen Schema des Herrenhauses errichtet ist: ein Großzügiger Hausflur und gemeinsamer Treppenaufgang, doppelte Räume an den Seiten, ohne Bad mit einem einzigen, außerhalb an der Nordseite gelegenen Abtritt aus Holz (Khinihaisle) .

Die baulichen Merkmale zeigen einen, der Zeit entsprechenden, gewissen Komfort für deren Bewohner. Das Haus verfügte über einen Stall (Stol) mit einem Heuschober (Toblat) darüber.  Im großen vorgelagerten Hof befanden sich die Gemüsegärten (Gortn) und  der Misthaufen(Mischtosse). Die Eigentümer verfügten auch über  Felder(Stuchn),  Wälder(Boltn) und Hütten(Hittlan).

Herkunft des Namens

Das Haus Pa’ Schbaltn stammt vermutlich vom Namen eines Ahnen “bei/von Oswaldo”.

Der erste Eigentümer

Das Haus Pa’ Schbaltn stammt vermutlich vom Namen eines Ahnen “bei/von Oswaldo”.

Der erste Eigentümer

Das Haus wurde 1865 im Auftrag des Monsignor Giorgio Plozzer errichtet, einem einflussreichen Erzpriester, der enge Beziehungen zur Kurie und dem erzbischöflichen Umfeld hatte.

Später wurde der Besitz aufgeteilt um neue Generationen zu beherbergen, darunter einige Geistliche. Diese multifunktionale Verwendung des Gebäudes führte fallweise zu Differenzen und Diskussionen.

Später, beschlossen einige Nachkommen auf der Suche nach einer besseren Zukunft ins Tal zu ziehen und zu studieren.

Jüngere Geschichte

Im Lauf der Jahre wurde der Besitz mit dem angrenzenden Bauernhaus zusammengelegt. Mitte des Jahrhunderts wurde es von Plozzer Giorgio entdeckt, einem Landwirt und Bürgermeister des Ortes (1950-1965) und seiner Frau Maria Sebastiana, der einzigen Volkschullehrerin, die von Paluzza gekommen und die dann auch erste und einzige Bürgermeisterin von Sauris (1970-1975) war.

Nach den Erdbeben von 1976 wurde das Gebäude restauriert um drei Wohneinheiten zu gestalten, die verkauft und von den neuen Eigentümern weiter umgebaut wurden.

Die Umbauarbeiten der Wohnung im Erdgeschoß wurden 2015 beendet. Im selben Jahr wurde die Wohnung mit Namen Scheneabais in das Albergo Diffuso von Sauris eingegliedert.

Wissenswertes

Auf Sauranisch bedeutet  Schneabais schneeweiß, die Sauranische Bezeichnung für Candida, eine der Eigentümerinnen, Candida, in Sauris geboren und aufgewachsen auch in beruflicher Hinsicht, war eine der Schülerinnen der Lehrerin Sebastiana.

Im Erdgeschoß des nahegelegenen alten “Sthol” sind die Bürolokale von Candida und von Claudio, dem Miteigentümer der Wohnung untergebracht. Beide sind in der Bau-und Immobilienbranche beschäftigt.

WENN DU MEHR WISSEN MÖCHTEST – KONTAKTIERE UNS GLEICH:

X